Logo Maria Pecho Logo Maria Pecho
Sprachtherapie mit Erwachsenen München

Sprachtherapie mit Erwachsenen

Viele neurologische oder fortschreitende Krankheiten gehen einher mit einer Störung oder sogar einem Verlust der Sprache und des Sprechens, des Schluckens und der Atmung. An dieser Stelle ist es wichtig darüber zu informieren, dass in diesen Fällen Hilfe über eine logopädische Behandlung zur Verfügung steht. Sie hilft der betroffenen Person und seiner Familie, Kommunikation aber auch Essensaufnahme zu ermöglichen oder zumindest zu erleichtern.

Aphasien

Störung oder völliger Verlust der Sprache nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Traumata oder anderen neurologischen Erkrankungen

Dysarthrien bw. Dysarthrophonien

Störungen der Sprechbewegung nach einer Schädigung oder Erkrankung des Gehirns, z.B. Parkinson. Die am Sprechvorgang beteiligten Nerven und Muskeln sind durch Lähmungen oder Koordinationsprobleme gestört.

Dysphagien

Störungen des Schluckens in Folge neurologischer Erkrankungen. Betroffen ist der Transport des Essens, des Trinkens und des Speichels über die Speiseröhre in den Magen. Häufig treten vermehrter Speichelfluss, Mundtrockenheit oder Reflux auf.

Alzheimer-Demenz

bei Störungen des Gedächtnisses zum Erhalt der Selbständigkeit, Aufmerksamkeitstraining

Tumorerkrankungen

des Kehlkopfes, des Mundraumes

Schlaganfall

Störung oder völliger Verlust der Sprache, Facialislähmung

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

insbesondere bei fortschreitenden dysphagischen Erkrankungen (Verschlucken, Aspiration, Penetration von Speichel und Nahrungsmittel)

Multiple Sklerose

zur Therapie der Sprech- und Schluckstörung

Schädel-Hirn-Trauma

Therapie nach Schädel-Hirn-Trauma, insbesondere Therapie der daraus resultierenden Sprech-, Sprach- oder Schluckstörung

Praxis für Sprachtherapie Maria Pecho in München Germering Starnberg Gilching Neuaubing Freiham